fbpx

…und warum Du anfangen solltest regelmäßig Zeit für deine Kreativität einzuplanen!

 

Ich möchte dir mit diesem Blogeintrag Mut machen dich wieder einmal ans Klavier zu setzen, zu singen oder deinen Song fertig zu schreiben.
Und wenn du das alles noch nie gemacht hast, dann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt damit anzufangen!

Wann hast du das letzte Mal Zeit in deine eigene Kreativitätund Musikalitätinvestiert?

Heute möchte ich euch einmal erzählen, was Musik für mich bedeutet.
Und was meine Hauptmotiviation ist, Zeit für meine Kreativität und Musikalität einzuplanen.

Musik machen ist für mich wie eine Art Kommunikation zwischen mir selbst und meinem Klavierspiel, meinem Singen. Wie die Sprache meiner Seele.
Ein genialer Output um meine Gedanken, Sorgen, Zweifel, Ängste, aber auch Freude und Gewinne auszudrücken. Ich weiß nicht wie viele Stunden ich im Jugend- und Teeniealter am Klavier verbracht habe. Jeder Streit, jeder doofe Schultag, jede Freude und jeder Erfolg ist über meine Hände ins Klavier geflossen. Es hat meine Seele befreit und mir geholfen alles aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Und es waren am Ende einfach unfassbar viele Stunden am Instrument. Viel Training und auch genug Raum für Kreativität, für Entwicklung und Selbstfindung.

Wie von selbst beantworteten sich auf einmal Fragen wie: Welche Musikrichtung mag ich am liebsten? Was ist mein Ziel? Welcher Weg ist der richtige für mich und für wen und warum möchte ich meine Ziele erreichen?

Musik ist mein Leben. Es geht nicht um Perfektion oder ein großes Publikum. Es geht vor allem um die Zeit mit sich selbst, den Moment. Und um den Spaß!

Im Songwriting verarbeite ich seit vielen Jahren alles was mich beschäftigt und bewegt. Für mich ist diese Form des kreativen Verarbeitens nicht mehr wegzudenken.
Es ist mein musikalisches Tagebuch.

Kreativität braucht Raum und Zeit,
um wachsen und sich entfalten zu können.

Kannst du dich in diesem Text wiederfinden? Was steht dir im Weg, um endlich den Schritt nach vorne zu wagen?
Es spielt hier überhaupt keine Rolle auf welchem Niveau du Musik machst oder wofür und mit welchem Ziel. Vielleicht hast du vor zu studieren, vielleicht stehst du regelmäßig auf der Bühne? Vielleicht spielst und singst du aber auch einfach nur für dich, weil es dir gut tut. Es gibt hier kein richtig und kein falsch. Und auch kein besser oder schlechter.

Es geht einzig und allein ums machen!

Dass du es dir selbst wert bist an dich und deine Musik zu glauben und aktiv Zeit einzuplanen, Energie zu investieren und dein Ziel zu verfolgen, an dir zu arbeiten. Nicht um den anderen etwas beweisen zu wollen, sondern einzig und allein für dich. In dieser schnellen Welt vergessen wir viel zu oft uns Zeit für uns zu nehmen. Für die Dinge, die sonst immer hinten runter fallen. Obwohl wir eigentlich genau wissen, wie gut es uns tun würde. Achtsamkeit ist nicht nur ein Wort, es muss gelebt werden. Und genau wie im Sport geht es beim Klavierspiel und Singen IMMER um die Regelmäßigkeit!
Denn nur durch kontinuierliches Training können sich Erlernte Inhalte festigen und sich Muskulatur aufbauen.

Als Mutter von drei Kindern, selbstständig und aktuell auch noch im Lockdown, habe ich natürlich auch nicht mehr die Menge an freier Zeit zur Verfügung, wie ich sie als Kind haben durfte. Auch bei mir sind schon viele Tage und Wochen ohne eine einzige Sekunde am Klavier verflogen. Aber weißt du was? Es macht mich unglücklich, denn es ist ein großer Teil von mir und meiner Persönlichkeit. Ich brauche es, wie die Luft zum Atmen. Und ich musste auch lernen, dass meine Arbeit als Berufsmusikerin das Bedürfnis auf eigene Kreativität nicht stillt. Es war ein Prozess, an dessen Ende die Erkenntnis stand:
Wenn ich es wirklich schaffen möchte regelmäßig Zeit für mich einzuplanen und diese auch tatsächlich genießen zu können, dann braucht es einen Plan.
Und wenn dein Tag auch so voll ist wie meiner, dann brauchst du die richtigen Routinen und Alltagsstrukturen, um regelmäßig Raum für deine Kreativität zu schaffen!

Keine Ausreden mehr!

In meinem kostenlosen eBook habe ich dir 10 Tipps und Tricks zusammengestellt, wie du deinen persönlichen Lernerfolg effizient steigern kannst!
Du erhältst von mir sozusagen Hilfe zur Selbsthilfe rund um die Themen Künstleridentität, Organisation, richtiges Üben und vieles mehr!

Wenn du dir das eBook ausdruckst, dann kannst du es gleichzeitig als Workbook verwenden, in welchem du alle deine Stichpunkte und Gedanken schriftlich festhalten kannst!

Visualisierung ist einer der wichtigsten Schritte für jeden Lernprozess. Wenn wir Dinge notieren werden sie real und sind physisch festgehalten. Das hat auch den Vorteil, dass wir uns nicht ständig wieder daran erinnern müssen. Es schenkt also einen effektiven Platz- und Energiegewinn für neue Lerninhalte.

Um deinen Lernerfolg gezielt zu steigern, solltest du deine Woche planen!

Tipp Nr. 4: Plane deine Woche!

Setze dich aktiv hin und erstelle dir einen individuellen Wochenplan mit regelmäßigen Zeitfenstern für deine ganz eigene Kreativität. Bleibe hierbei stets realistisch und schau dir jede Woche genau an: Wie viel Zeit hast du hier tatsächlich zur freien Verfügung? Achte darauf, dass du deine Übezeiträume auch wirklich einhalten kannst. Planst du hier zu ungenau oder zu viele Einheiten und kannst diese am Ende nicht in die Tat umsetzen wirkt sich das negativ auf deine Lernmotivation aus. Du bekommst das Gefühl, dass du deine Lernziele nicht erreichst und scheiterst. Darum stecke dir lieber kleine Ziele und halte diese auch sicher ein! Je nach Woche kannst du diese auch vom Zeitaufwand anpassen und steigern!

Diesen und 9 weitere Tipps findest du in meinem kostenlosen Workbook:

„10 Tipps und Tricks wie du deinen Lernerfolg effizient steigern kannst!“

Ich möchte dich ermutigen dich an längst überfällige Ziele zu wagen und dich den Herausforderungen zu stellen. Scheitern kannst du nur, wenn du aufgibst oder es erst gar nicht versuchst. Und wäre das nicht jammerschade?

Es gibt nicht den einen, richtigen Weg. Es gibt nur DEINEN Weg. Und den musst du selbst gehen!

Was ist dein Ziel? Schreib mir an coaching@heikesmoment.de

Trag dich in meinen kostenlosen Newsletter ein, erhalte das eBook und leg los!

Hi! Ich bin Heike!
32 Jahre alt, verliebt in meinen Mann, dreifache Mädchenmama, Schokoladenverrückt und mit einem Herz fürs Kreative!
Außerdem bin ich Sängerin, Pianistin und Songwriterin aus Leidenschaft und Vollblut Vocal- und Pianocoach.
Meine Mission ist es, Dir mit meiner Musik eine Seelenpause zu schenken, deinen Blick für bewussten Konsum zu schärfen und dich dabei zu unterstützen, deine eigene Musikalität und Kreativität zu entdecken, zu leben und zu lieben!